Bertoncini – Lehn // Leimgruber – Willers

Sonntag, 10. Januar 2016, 20 h

Konzertreihe „Improvisation International“
Thomas Lehn (li), Tiziana Bertoncini (re)

Tiziana Bertoncini (IT) – Violine
Thomas Lehn – Analogsynthesizer

Klangliche Alchemie: Die wesensverschiedenen Eigenschaften von Violine und Synthesizer suggerieren auf den ersten Blick ein reibungsvolles Aufeinandertreffen zweier grundverschiedener Klangwelten. Erlebbar wird jedoch eine Art klangliches Spiegelkabinett, in welchem sich die Rollen der Instrumente fortlaufend austauschen.
Andreas Willers (li), Urs Leimgruber (re)

Urs Leimgruber (CH) – Saxophone
Andreas Willers – E-Gitarre

Das Duo des Schweizer Saxophonisten Urs Leimgruber und des Berliner Gitarristen Andreas Willers lebt von Interaktion und Abstraktion, Intuition und Struktur. Hier wird nicht auf der Bühne experimentiert, sondern es entfaltet sich ein offener Schaffensprozess, dessen Konzentration auf das Wesentliche die Vermeidung jeglicher Redundanz erlaubt: „time in space“.

 

Eintritt: 10 / 8 / 5 Euro (Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)

 

Hier gibt es einen kurzen Überblick über vergangene Konzerte in 2014 und 2015.