Thomas Gerwin

„Klänge sind Lebewesen. Sie werden geboren, verbringen eine gewisse Zeit an bestimmten Orten und sterben dann. Liebend gern bilden sie soziale Organismen.“

Thomas Gerwin ist klassisch ausgebildeter Komponist und Klangkünstler, kam sehr früh zur Improvisation und zur elektroakustischen Musik, seit 1990 arbeitet er außerdem intensiv im Bereich „Soundscape Composition“ und radiophone Kunst.

Hauptsächlich in seinem Berliner Studio inter art project komponiert er instrumentale und (live-) elektronische Werke für Konzert und Performance, inszeniert experimentelle Hörstücke und kreiert Klang-Installationen und -Objekte Als Ausdrucksmittel seiner „situativen“ raumkünstlerischen Arbeiten bezieht er neben den Musikern oft Live-Elektronik, Theater, Tanz, Film, Licht und Skulptur mit ein und experimentiert interdisziplinär mit neuen Konzert- und Rezeptionsformaten künstlerischen Klangs.

Gerwin ist Gründer und künstlerischer Leiter des jährlichen „Internationalen Klangkunstfests Berlin“ (seit 2004), des „Kammerensemble ad hoc“ sowie der Konzertreihe „KlangWelten ad hoc“. Seine Noten erscheinen bei Ricordi/Universal. Er wurde mit verschiedenen nationalen und internationalen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, seine Werke werden weltweit aufgeführt, gesendet und ausgestellt.

www.thomasgerwin.de