Ursula Häse

Stimmperformerin und Thereminspielerin.
Begann ihre musikalische Betätigung im Kindesalter mit dem Klavier, als Jugendliche kommen das Tenorsaxophon und die Querflöte dazu, kurze Zeit später wird die Stimme ihr Hauptinstrument. Ihr Interesse gilt früh der experimentellen und improvisierten Musik, zu hören bei ersten Auftritten mit dem Improvisationstrio ´out of rail`.
Nach einer Ausbildung zur Zimmerin und zweijähriger Berufstätigkeit auf der Baustelle, widmete sie sich in einer späteren Ausbildung zur Atem- und Stimmlehrerin wieder ganz der Stimme. Vor fünf Jahren kam zu ihrem Instrumentarium noch das Theremin, ein elektronisches berührungslos gespieltes Instrument, dazu.
Inzwischen unterrichtet sie freiberuflich in Leipzig körperorientierte Stimmarbeit, Jodelgesang und Improvisation. Darüber hinaus ist sie in verschiedenen musikalischen Formationen und Projekten tätig. In dem Multimediaprojekt ´edelvoice` spürt sie ihren schweizer Wurzeln nach und verbindet traditionelle Volks- und Jodelmusik mit experimentellen, elektronischen Einflüssen.
Mit ihrer Musik lotet sie die vielfältigen Möglichkeiten des Stimmgebrauchs aus, bewegt sich an den Übergängen zwischen Sprache und Musik, verflechtet die menschliche und die elektronische Stimme des Theremins miteinander und verbindet Bewegung und Klang, inspiriert vor allem von der Neuen Musik und der Improvisation.