Urs Leimgruber

Durch neue Spieltechniken und seinen erweiterten Saxophonklang hat er bedeutendes zur Entwicklung seines Instruments beigetragen. Urs Leimgruber zählt mittlerweile zum engsten Kreis der zeitgenössischen improvisierten Musik in Europa.

Langjährige Erfahrung als Solist und zusammen mit dem Perkussionisten Fritz Hauser im Duo. 1999 Formierung des Trios mit Barre Phillips und Jacques Demierre. Konzerte und Aufnahmen mit QUARTET NOIR zusammen mit Marilyn Crispell, Joelle Léandre, Fritz Hauser. Spielt u.a. mit Lauren Newton, Fred Frith, Steve Lacy, Keith Rowe, Christy Doran, Günter Müller, Otomo Yoshihide in Europa, Kanada, USA, Kuba, Japan. Mitbegründer der Electricjazz-Freemusic Gruppe OM in den 70er Jahren. Seine Musik ist auf diversen CDs bei HatArt, FOR 4 EARS, Unit, Disques Victo, Leo-Records dokumentiert.

Im Bereich Tanz und Performance Zusammenarbeit mit Mark Tompkins, Tadashi Endo, Masayuki Sumi, Fine Kwiatkowski, Irina Lorez, Jaap Blonk, Koichi Makigami.

Kurse für Improvisation an den Musikhochschulen in Linz, Stuttgart, Luzern, Heidelberg, Weimar, Ekaterinenburg, Bischkek, Havanna, Santiago di Cuba, am Conservatoire de Paris-Boulogne-Billancourt, sowie am „Creative Music Festival“ in Kobe.