Donnerstag, 3. November 2016, 20 h

Konzertreihe „Improvisation International“

Konzertaufnahme Quartett Sequoia

Antonio Borghini (I) – Kontrabass
Meinrad Kneer – Kontrabass
Klaus Kürvers – Kontrabass
Miles Perkin (CA) – Kontrabass

“Das Quartett erkundet die vielfältigen Klangmöglichkeiten des Kontrabasses und verwendet dafür verschiedenartige erweiterte und neu erfundene Techniken in Verbindung mit unkonventionellen Werkzeugen und Objekten, die den Bassgeigen eine ganz neue Palette von Klängen entlocken. (…) Ein eindrucksvolles Experiment mit einer großen Bandbreite tiefer Klänge.” (Eyal Hareuveni, www.allaboutjazz.com)

Saxofonist Schmid mit Tänzerin Tominaga

Makiko Tominaga (J) – Tanz
Marcel Schmid (CH) – Saxofon

Dort wo Tanz und Musik aufhören zu existieren, wo beides zu einem verschmilzt, jenseits der sprachlichen Benennbarkeit, da wo Präsenz, Konzentration, Direktheit und Echtheit in den Vordergrund rücken und die Barrieren des Machens, der Show, des Sich-Verstellens weit zurückgelassen werden, bewegen sich Makiko Tominaga (Tanz) und Marcel Schmid (Saxophon). Ganz im Hier und Jetzt zelebrieren sie fundamentale, archaische Erfahrungen des Seins. Ehrlich, direkt, unbedingt.

Eintritt: 12 / 10 / 6 Euro(Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)

Hier gibt es einen kurzen Überblick über vergangene Konzerte in 2016.