Donnerstag, 22. März 2018, 20 h (Saal 1)

Konzertreihe “Improvisation International”

Superimpose & Sofia Jernberg

Sofia Jernberg (SWE) – Stimme
Christian Marien – Schlagzeug, Perkussion
Matthias Müller – Posaune

„Eine gnadenlos gute, weil auch völlig uneitle, antiangeberische Musik… […] Noch so ein Meilenstein auf dem leuchtenden Pfad von Matthias Müller und Christian Marien. Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass noch weitere folgen werden.” (Andreas Fellinger im „Freistil“ über die LP „Edinburgh“)

Die Sängerin Sofia Jernberg (*1983) wuchs in Schweden, Äthiopien und Vietnam auf und lebt derzeit in Norwegen. Sie beschäftigt sich mit unkonventionellen Stimm-Techniken wie Spalttönen, tonlosem und verzerrtem Gesang. International bekannt wurde sie als Solistin in Mats Gustafssons Fire! Orchestra, trat als Improvisatorin aber auch in vielen anderen Konstellationen auf und befasst sich als Komponistin mit der Verbindung von Improvisation und Komposition.

 

Dramaticules

Dominique Fonfrède (F) – voc
Françoise Toullec (F) – p

In diesem Duett wird Improvisation als eine Methode der Annäherung und Erforschung zweier Welten verstanden: die der Sängerin, die durch die verschiedenen Elemente von Klang und Sinn emotionale und sensorische Zustände ausdrückt, und die der Pianistin, die zwischen spontaner Präparation des Instruments und dem Spiel auf den Tasten oszilliert und imaginäre Landschaften streift.

 

Eintritt: 12 / 10 / 6 Euro (Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)
Reservierungen unter oder (030) 84 72 10 52.

19 h: soundwalk mit Thomas Gerwin

 

Hier gibt es einen Überblick über vergangene Konzerte in 2017 & 2018.