Nº 11: Pieces without memory

Konzert. Lecture. Diskussion

Donnerstag, 5. Juli 2018, 20 h (Saal 1)

Mirio Cosottini(I) – Trompete
Reinhard Gagel – Piano, Akkordeon, Minimoog Synthesizer
Alessandro Bertinetto (I) – Philosophie

Der Titel „without memory“ deutet an, dass das freie Improvisieren ein momentaner, nicht auf konkreter Erinnerung aufbauender musikalischer Prozess ständigen Auftauchens und Verschwindens ist. Die „Pieces“ sind allerdings konzeptuell: in jedem Stück eine zeitliche Taktung von fünf Minuten und eine General-Pause zur selben Zeit bilden den immer wiederholten Rahmen. Dieses widersprüchliche, aber improvisatorisch fruchtbare Setting macht der Philosoph Alessandro Bertinetto zu seinem Thema und webt seine Statements dazu in die musikalische Formstruktur mit ein. (in deutscher Sprache bzw. mit deutschen Übersetzungen aus dem Italienischen)

Eine musikalisch-philosophische Musik-Text-Performance über Auftauchen und Verschwinden, Freiheit und Einschränkung, Behalten und Vergessen.

 

Eintritt: 12 / 10 / 6 Euro (Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)
Reservierungen unter oder (030) 84 72 10 52

19 h: soundwalk mit Thomas Gerwin

 

Hier gibt es einen kurzen Überblick über vergangene Konzerte in 2017.