Improvisation und Experiment 2

Donnerstag 1. März 2018, 20 h (Saal 1)

Improvisation und Experiment

Lecture Performance mit THEDA WEBER-LUCKS (Stimme, Texte, Theorie) und REINHARD GAGEL (Moog-Synthesizer, Moderation)

Nachdem in der ersten Lecture-Performance zum Thema ein theoretisches, historisches und praktisches Ausloten der Begriffe „Experiment“ und „Improvisation” stattgefunden hat, widmet sich der zweite Teil weitergehenden und nicht beantworteten Fragen, Überlegungen und weiteren musikalischen Erforschungen. Wo liegt die Trennlinie, wo das Gemeinsame von Experiment und Improvisation? Sollte ein Experiment immer Neues hervorbringen oder geht es allgemein um eine erkundende Haltung der Musik gegenüber? Und ist das experimentelle Musizieren nur eine Vorstufe oder ein ganz eigene Art des Musikmachens?

Schwerpunkt dieses Labors werden nun die Folgerungen für eigenes künstlerisches Produzieren, für das Proben von Improvisation und für den musikalischen Unterricht sein.

Zielgruppe: Improvisationsbegeisterte; experimentierfreudige Pädagogen und KünstlerInnen

Ansprechpartner:

Reinhard Gagel, 0176 – 59 97 44 43

Anmeldung nicht erforderlich

Eintritt: 5 Euro

 

Einen kurzen Überblick über bereits vergangene Laborveranstaltungen gibt es hier.