Insub Meta Orchestra

Sonntag, 13. März 2016, 20 h

Konzertreihe „Improvisation International“
Insub Meta Orchestra (Foto: privat)

Alexis Degrenier – Drehleier | Antoine Läng – Stimme | Béatrice Graf – Perkussion | Bruno Crochet – Elektronik | Christian Müller – Bassklarinette | Christoph Schiller – Zither | Christophe Berthet – Saxophon | Coralie Lonfat – Elektronik | Cyril Bondi – Perkussion | d’incise – Perkussion | Eric Ruffing – Elektronik | Gérald Zbinden – Gitarre | Gerald Perera – Kontrabass | Ivan Verda – Elektronik | Jacques Demierre – Harmonium | Jamasp Jhabvala – Violine | Lea Danzeisen – Elektronik | Maxime Hänsenberger – Perkussion | Patricia Bosshard – Violine | Raphaël Ortis – Bass | Sandra Weiss – Fagott | Sébastien Branche – Saxophon | Steve Buchanan – Saxophon | Teresa Hackel – Blockflöten) | Thomas Peter – Elektronik | Vinz Vonlanthen – Gitarre | Yann Leguay – Elektronik

 

Das Insub Meta Orchestra (IMO) ist eine Großformation auf der Basis experimenteller und elektroakustischer Musizierpraxis. 2010 von Cyril Bondi und d’incise gegründet, besteht es aus ungefähr 50 permanenten Mitgliedern, aus denen sich die jeweiligen Konzertbesetzungen mit etwa 30 internationalen Musikern zusammensetzen.

Aus der Fragestellung des Improvisierens in großer Besetzung hat das IMO im Laufe der Zeit eine stark kollektive und sehr charakteristische Musizierhaltung entwickelt, in der individuelle Gesten in der Arbeit an globalen Klangräumen aufgehen. Auf diese Weise können subtile Materialien aufscheinen und mit der Stille in Dialog treten.

Die Begriffe Improvisation und Komposition sind in der ständigen Suche einer spezifischen Entwicklung des Orchesters nicht voneinander zu trennen. Grundthemen der Arbeit sind die Frage nach dem Verhältnis zur Stille, vertieftes und elektroakustisches Hören, die Arbeit mit Dauern, mimetisches Musizieren, leise Dynamik, nichthierarchische Beziehungen und die Zirkulation von Information.

canton vaud

Gefördert von

 

Eintritt: 12 / 10 / 6 Euro (Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)

Hier gibt es einen kurzen Überblick über vergangene Konzerte in 2014 und 2015.