exploratorium_2021-2

Download des aktuellen Programms

Corona-Regelungen im exploratorium berlin

 

Liebe explo-Gäste,                                                                              

für Veranstaltungen und Vermietungen im exploratorium gelten differenzierte Regelungen zur Vermeidung von Ansteckungen mit Corona, die einem ständigen Änderungsprozess unterworfen sind. Die untenstehenden für das exploratorium relevanten Regeln entsprechen dem Stand vom 15. Januar 2022. Neuerungen gegenüber früheren Versionen sind mit blauer Schrift erkennbar gemacht.

Die 2G plus Regelung gilt für die meisten derzeitigen Angebote im exploratorium.

2G Plus bedeutet,
  • dass nur Geimpfte und Genesene zugelassen sind, nicht aber Menschen, die nur getestet sind.
  • ZUSÄTZLICH müssen alle Anwesenden SOWOHL eine Maske tragen (auch am festen Platz, FFP2 wird dringend empfohlen) ALS AUCH einen zusätzlichen Test vorweisen.
  • Für Geboosterte ist der zusätzliche Test nicht verpflichtend, wird aber empfohlen.
  • Wir empfehlen grundsätzlich, darüberhinaus auch 1,5 m Abstand zwischen den Sitzplätzen einzuhalten, zumal das in den großen Sälen des exploratoriums i.d.R. problemlos möglich ist.
          
2G Plus gilt
  • für alle Kurse und Workshops unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer*innen sowie für andere Veranstaltungen (Konzerte, Proben, Offene Bühnen, Gesprächsformate) mit mehr als 10 Personen.
  • Ausgenommen von den 2G-Bedingungen sind:
    • Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können; diese müssen einen negativen PCR-Test und die Impfunfähigkeit mittels einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen.
    • Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren müssen nur getestet sein.
    • Für Schüler*innen genügt das regelmäßige Testen im Unterricht, während der Ferien benötigen sie jedoch einen Test, falls sie nicht geimpft oder genesen sind.
    • Kinder unter 6 Jahren müssen weder geimpft noch getestet sein.
  • Wenn die Maskenpflicht nicht eingehalten werden kann (z.B. bei der Verwendung von Blasinstrumenten oder bei Einzelgesang) muss unbedingt der erforderliche Abstand eingehalten werden.
          

Die 3G-Regelung gilt nur noch für einige wenige Formate.

3G bedeutet:

  • Alle Anwesenden müssen geimpft oder genesen oder getestet sein
  • und eine medizinischen oder FFP2-Maske tragen (Ausnahme: Kinder unter 6 Jahren).
  • Bei den uns betreffenden Optionen für 3G darf die Maske am Platz abgenommen werden.
  • Wir empfehlen grundsätzlich, darüberhinaus auch 1,5 m Abstand zwischen den Sitzplätzen einzuhalten, zumal das in den großen Sälen des exploratoriums i.d.R. problemlos möglich ist.    
               
3G gilt
  • für Veranstaltungen wie Proben, Gespräche, Offene Bühnen, Vorspiel mit maximal 10 Personen.
  • Im exploratorium betrifft diese Regelung inbesondere Ensemble-Proben und Gesprächsformate. Auf Offene Bühnen wenden wir sie nicht an, weil wir dort mehr als 10 Personen erwarten.
         

Für alle Veranstaltungen, nach 2G ebenso wie nach 3G, gilt weiterhin:

  • Für Impfung, Genesung oder Testung ist ein Nachweis vorzulegen
  • Die gängigen Hygieneregeln (Hände waschen/desinfizieren, Husten- & Nies-Etikette) sind zu beachten
  • Die Räume müssen regelmäßig 10 Minuten lang gelüftet werden; noch besser: kontinuierlich
  • Eine Anwesenheitsdokumentation aller Beteiligten ist erforderlich, entweder vorab digital oder auf den ausliegenden Formularen.
             

Für Singen und Bewegung in Gruppen gilt abweichend von den oben genannten Bedingungen:

  • Singen in der Gruppe darf in geschlossenen Räumen und im Freien unter den genannten 2G Plus-Regelungen stattfinden und zwar in der Variante mit zusätzlichem Test.
  • In diesem Fall müssen auch Geboosterte zusätzlich getestet sein.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske (auch beim Singen) und ein Mindestabstand von 2m zwischen den Teilnehmer*innen wird dringend empfohlen.
  • Tanzen/Bewegung in der Gruppe darf in geschlossenen Räumen unter 2G Bedingungen stattfinden.
  • Es gilt Maskenpflicht, jedoch nicht während des Tanzens.
  • Darüberhinaus muss entweder der Mindestabstand eingehalten werden oder die Anwesenden müssen zusätzlich getestet sein. (Welche Variante gewählt wird, ist einheitlich für die gesamte Gruppe zu vereinbaren.)
            

Noch ein Hinweis:

Impfungen schützen nur die Geimpften und nicht die anderen. Deshalb empfehlen wir nach wie vor, dass auch Geimpfte und Genesene sich testen lassen, um Ansteckungen nachhaltig zu verhindern. Das ist auch vor Ort bei uns möglich: Wir stellen Schnelltests zur Verfügung und bitten dafür um 2 Euro in die Spendenkasse.
          

Wir freuen uns, dass wir – trotz Einschränkungen – nach wie vor tätig sein können und bitten sehr um Einhaltung der genannten Regeln, um diese Möglichkeit nicht zu gefährden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir versenden ca. einmal pro Woche Informationen zu unserem Programm und freuen uns über Ihr Interesse!
Der Newsletter erscheint in deutscher Sprache.

Ich stimme den Datenschutzinformation zu


X