Nº 13: Zeiten ändern sich – Partitia Radicale

Konzert durchwirkt mit Diskursen

Donnerstag, 2. Mai 2019, 20 h (Saal 1)

Gunda Gottschalk – Violine
Ortrud Kegel – Querflöte
Karola Pasquay – Querflöte
Ute Völker – Akkordeon

Moderation: Reinhard Gagel

In dem Programm as time goes by stellt das Ensemble Partita Radicale den Themenkomplex von Veränderung und Erneuerung, Abschied und Aufbruch in den Mittelpunkt des künstlerischen Interesses und reagiert damit auf unübersehbare Veränderungen im kulturellen Umfeld.

Verödete urbane Landschaften, geschlossene Spielstätten und heruntergewirtschaftete Kulturinstitute sind die heutige Realität. Der kulturelle Notstand wird von Partita Radicale nicht beklagt, sondern ästhetisch umgedeutet: als Chance, neue Wege zu begehen, Ungewöhnliches zu wagen und verlassene Räume musikalisch zu beleben.
Darüber und über ihr dreißigjähriges Ensemblejubiläum geben die Musikerinnen auch im Gespräch Auskunft.

Partita Radicale sind vier eigensinnige Menschen und Musikerinnen aus Wuppertal und Köln. Drei von ihnen schlossen sich Anfang 1989 zusammen, die vierte kam 1992 dazu. Bis zu seinem frühen Tod im Jahr 2016 gehörte auch der Bratschist Thomas Beimel zur festen Besetzung der Gruppe. Partita Radicale entwickelte alles im Kollektiv und arbeitete explizit ohne musikalische Leitung: Bis heute hat dieser Gedanke Bestand und beflügelt das Ensemble zu immer neuen, außergewöhnlichen Projekten. Von Beginn an haben die MusikerInnen zwischen den Stühlen Platz genommen, um mit musikalischen Konventionen und Genres zu spielen: in den Freiräumen zwischen Improvisation und Komposition Theater und Musik, Klang und Raum. Der gemeinsame Hintergrund ist das Studium klassischer Musik. Das Resultat ist eine aktuelle Kammermusik, die die Kunst des lebendigen Gesprächs pflegt. Mit einer Virtuosität, die aus dem oft überraschenden Wechsel von klassisch trainierten Spielweisen und einer experimentellen Erweiterung des Klangspektrums entsteht. Die Musik bleibt dabei ein analoges akustisches Ereignis im Spannungsverhältnis von Ernsthaftigkeit und Humor.

In deutscher Sprache.

Eintritt: 12 / 10 / 6 Euro (Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)
Reservierungen unter oder (030) 84 72 10 52.

19 h: soundwalk mit Thomas Gerwin

 

Hier gibt es einen Überblick über vergangene Konzerte in 2018.