Ulrike Matthes

Von 1967 – 1974 habe ich Musik, Pädagogik, Geschichte und Politik studiert. Im Rahmen der Ausbildung an der Hamburger Musikhochschule lernte ich 1970 Lilli Friedemann kennen und spielte seitdem regelmäßig in einer ihrer Improvisationsgruppen mit .

1971 wurde ich zur Leiterin für Gruppenimprovisation ausgebildet.

In den folgenden Jahren erarbeitete ich mit Studenten und Schülern Möglichkeiten, Gruppenimprovisation in der Schule stärker zu verankern, vor allem bei der Einführung von Musik des 20. Jahrhunderts. Diese Arbeit fand auch in meinen beiden Examensarbeiten Niederschlag.

In meinem Musikunterricht in Gymnasien und im Geigenunterricht spielte Improvisation weiterhin eine große Rolle. So führte ich immer wieder Schüler über die Improvisation zu Neuer Musik. Aber ich improvisierte mit ihnen auch nur zum Spaß oder zur Lockerung des Unterrichts.

Auf Tagungen zeigte ich Musikkollegen Möglichkeiten der Improvisation mit Schülern auf. Daneben spielte ich regelmäßig in einer Hamburger Improvisationsgruppe mit.