Offene Bühne

für Improvisation in Musik und anderen Künsten

Einmal monatlich am Sonntag von 19 – 22 h (Saal 1)

Offene Bühne für ImprovisationDie Offene Bühne ist ein Angebot an improvisationserfahrene Musikerinnen und Musiker, sich einmal monatlich in ad hoc Besetzungen musikalisch auszutauschen. Dabei geht es um Freie Improvisation. Vorgaben gibt es nicht, die Musik entsteht allein aus dem Aufeinander-Hören und Reagieren.

VertreterInnen anderer Kunstformen sind willkommen, ebenso ZuhörerInnen.weiterlesen

Impro-Treff U12

sonntags 16 – 17.30 h, Termine nach Vereinbarung

IT_Impro-Treff U15

Diese Veranstaltung für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 12 Jahren bietet die Möglichkeit, andere Kinder und Jugendliche kennen zu lernen, die ebenfalls gerne improvisieren. Wir werden uns mit verschiedenen Spielregeln beschäftigen, die dabei helfen, das Improvisieren in großen und kleinen Gruppen kennen zu lernen und zu vertiefen.weiterlesen

Improvisation als Lebenskunst!? – Spur 01: Wechselspiele

Workshop & Gespräch mit Özge Tomruk (Applied Action Theater) und Rainer Stolz

Sonntag, 3. März 2019, 19.30 – 22 h

Spur 01: Wechselspiele

In der Improvisation lassen wir ständig los und wenden uns gleichzeitig dem Neuen zu, dafür setzen wir ein: Zu-hören und Auf-hören. Dieses Wechselspiel erfordert in der Action Theater Improvisation den gesamten Körper als „Hörorgan“. weiterlesen

Improvisation als Lebenskunst!? – Spur 02: Im Nichtwissen wohlfühlen

Workshop & Gespräch mit Elske Seidel (Contact Improvisation) und Rainer Stolz

Sonntag, 12. Mai 2019, 19.30 – 22 h

Spur 02: Im Nichtwissen wohlfühlen

In der Contact Improvisation lernen wir, die Schwerkraft in unserem Körper vielschichtig wahrzunehmen und ihr zu folgen. Das kann im Solo oder mit geteiltem Gewicht mit Partner(n) geschehen. In diesem Tanz gibt es keine vorgeschriebenen Bewegungsabfolgen. Wir üben uns im Nichtwissen/Nichtvorausdenken und tauchen ein in einen Zustand des ‚Im Moment Seins’.weiterlesen

Happy Birthday explo

Sonntag, 26. Mai 2019, 12 – 18 h

Am 22.5.2004 wurde das exploratorium berlin in den Sarotti-Höfen eröffnet. Seit nunmehr 15 Jahren können wir uns in diesen schönen Räumen in vielfältiger Weise der Improvisation widmen. Unsere helle lichtdurchflutete Etage, die Lage inmitten Berlins im legendären Kreuzberger Bergmann-Kiez, umringt von einer bunten Mischung aus Cafés, Restaurants und kleinen Läden – all dies erschien bisher als willkommene Selbstverständlichkeit.weiterlesen

Improvisation als Lebenskunst!?

Spur 03: Improvisation – eine ZuMUTung

Workshop & Gespräch
mit Matthias Schwabe (Improvisation und kreative Musikpädagogik) und Rainer Stolz

Sonntag, 16. Juni 2019, 19.30 – 22 h

Spur 03: Improvisation – eine ZuMUTung

Mit anderen Menschen gemeinsam zu musizieren, ohne ihnen vorzugeben, was sie wann wie zu tun haben, das ist eine echte ZuMUTung!

Ich mute (und traue) ihnen zu …weiterlesen

Nichts und alles

Treffpunkt für Musiktherapeuten in der Sterbebegleitung

Einmal monatlich am Donnerstag von 19.30 – 21.30 h (Saal 2)
ab Februar: 19 – 21 h

Nichts und alles

Musik kann in Klangbildern und Tonfolgen Ängste Sterbender und Angehöriger mildern oder sogar auflösen. Musik kann wohltuend sein. Sie kann angenehme Erinnerungen wecken und anregen. Die Gefühle von Verzweiflung und Einsamkeit können einen Ort in der Musik finden. Sie spendet Trost.weiterlesen

Berlin mit den Ohren – explo soundwalks

Alle 2 – 3 Monate am Donnerstag, Freitag oder Samstag

19 – 19.45 h, vor einem Konzert

soundwalks

John Cage sagte: „Ein Geräusch wird als störend empfunden – es sei denn, man hört ihm zu.“
R. Murray Schafer ging 1971 in seiner Studie The Tuning of the World noch weiter und erkannte die Klänge unserer alltäglichen Umwelt als essentiell wichtig für das Wohlbefinden und sogar die Gesundheit des Menschen. Die Qualität und die Balance dieser regelhaften Zusammenklänge eines Soundscape (einer Klanglandschaft) zu verbessern und zu stabilisieren, ist das Hauptanliegen der mittlerweile weltweit bedeutenden Bewegung der „akustischen Ökologie“.weiterlesen

Offene Bühne Poesie & Musik

Alle 1 – 2 Monate am Freitag von 19.30 – 22 h (Saal 2)

Offene Bühne Poesie und MusikBei dieser Offenen Bühne begegnen sich poetische Texte und Musik in einem Raum für Improvisation. Eingeladen sind alle, die Lust haben, sich musikalisch, poetisch oder rezitatorisch zu beteiligen, um derartige Begegnungsweisen spielerisch zu erkunden. Auch andere Formen der Improvisation (z. B. Tanz, Malerei oder Darstellendes Spiel) sind im kreativen Austausch willkommen.weiterlesen

Grenzgänge

Experimentierfeld „Stimme, Klang und Bewegung“

Alle 1 – 2 Monate am Samstag von 15 – 17.30 h (Saal 2)

GrenzgängeExperimentieren mit Ideen und Formen, die im Grenzgang zwischen Stimme, Klang und Bewegung liegen. Das Beziehungsgeflecht zwischen Stimme, Instrument, Körper und Bewegung für sich selbst erforschen und im gemeinsamen Spiel(en) und der Begegnung mit anderen weiterentwickeln.weiterlesen

Die Youngsters

Termine nach Vereinbarung

Leitung: Aida Shahidi

Fotos: privat

Die Youngsters richtet sich an Jugendliche ab 11 Jahren, die gerne in einer Gruppe improvisieren wollen. Neue Mitglieder sind willkommen!

Gemeinsam neue Klangwelten entdecken, Instrumente erforschen, ihnen interessante, ungewohnte Klänge entlocken, musikalische Landschaften bereisen, Bilder spielen und lauschen, und mit Spaß und Abenteuerlust nach Herzenslust ganz viel ausprobieren.weiterlesen