Musik erfinden im Unterricht

Fortbildung für LehrerInnen aller Klassenstufen
in Kooperation mit dem Bundesverband Musikunterricht (BMU)

Samstag, 11. Mai 2019, 11 – 19 h, Leitung: Matthias Schwabe

16_1ws_musik-erfinden-im-unterricht-kopie

„Musik erfinden“ gehört zu den Grundlagen des Musiklernens und steht auch seit Jahren in Rahmenlehrplänen. Die Umsetzung im Unterricht gestaltet sich aber bisweilen schwierig.

weiterlesen

Improvisation: in Musik, Tanz und anderswo

4. Mai 2019, Leitung: Simon Rose (Bariton-Saxophon) & Ingo Reulecke (Tanz)

Simon Rose (Bariton-Saxophon) und Ingo Reulecke (Tanz) performen im Duo und zahllosen anderen Projekten. Beide sind äußerst erfahrene Vermittler und in künstlerischer Forschung aktiv. 

weiterlesen

Vertiefungskurs Freie Improvisation

5. – 7. April 2019, Leitung: Matthias Schwabe

Dieser Kurs richtet sich insbesondere an diejenigen, die bei mir oder bei anderen KursleiterInnen einen Einführungskurs belegt haben und nun ihre Erfahrungen vertiefen und ausbauen wollen.

weiterlesen

Improvisation zwischen Erde und Himmel

Die fünf Elemente der Tanz-Improvisation

29. – 31. März 2019, Leitung: Jean Laurent Sasportes

ws_sasportes

Der Körper als Energie-Vermittler zwischen Erde und Himmel?
Form, Bewegung, Timing, Raum – und die kleine Blume?
Der Körper als Instrument und das „was“, „wann“, „wo“, „wie“

Diese Begriffe werden in einem Tanz-Workshop erforscht, den Jean Laurent Sasportes im exploratorium anbietet.

weiterlesen

Wortspielraum – Sprache, Stimme, Körper

23. – 24. März 2019, Leitung: Rainer Stolz

Wer spricht, verkörpert Äußerungen stimmlich, klanglich, wörtlich, bildlich, mimisch, gestisch, energetisch, in Haltung, Atmung und Bewegung – welch ein Instrument!

weiterlesen

Present Time Composition 1

Kompositorisches Denken als Steuerung der Improvisation

23. – 24. März 2019, Leitung: Alan Bern

Present Time Composition – Workshop mit Alan Bern

Present Time Composition © (PTC) ist ein spezielles Konzept für improvisierte Musik, das von Alan Bern entwickelt wurde. Mit PTC entwickelte Musik verbindet die Spontaneität des Free Jazz mit der strukturellen Klarheit komponierter Musik.

weiterlesen

Klezmer Musik & Nigunim 1 – Das Herz jiddischer Melodie

9. – 10. März 2019, Leitung: Alan Bern

ws_Klezmer

Die heutige Klezmer-Musik hat ihren Ursprung im Repertoire professioneller Ashkenazi (Jiddisch-sprachigen) Juden in Ost-Europa. Es ist eine sehr emotionale Musik, die sowohl zum Anhören wie zum Tanzen eignet. Sie steht im gegenseitigen Austausch mit benachbarten Kulturen. 

weiterlesen

Improvisieren lernen kann jede/r!

Einführung in musikalische Gruppenimprovisation

Samstag, 9. März 2019, Leitung: Matthias Schwabe

Musikalisch improvisieren, das heißt:

  • intensiv lauschen
  • Musik und Instrumente selbst erforschen
  • mit Klängen kommunizieren
  • im Rahmen sinnvoller Spielregeln selbst kreativ sein
  • gemeinsam musizieren – auch ohne jegliche Vorkenntnisse
  • aus eigenen Erfahrungen Musik „von innen“ kennen und verstehen lernen
  • eigene musikalische Potentiale entdecken

weiterlesen

voiceLab – Die Stimme als Klanginstrument

25. – 27. Januar 2019, Leitung: Ute Wassermann

bl_stimmlabor

In diesem Workshop erleben die Teilnehmer*innen auf der Grundlage von spielerischen Atem-, Resonanz- und Artikulationsübungen ihre Stimme als ein vielseitiges Klanginstrument und entwickeln ihren eigenen Katalog ungewöhnlicher und experimenteller vokaler Ausdrucksformen.

weiterlesen

Werkstatt Sprachimprovisation – Poetische Felder

Sonntag, 20. Januar 2019, Leitung: Rainer Stolz

Werkstatt Sprachimprovisation

In unserem täglichen Sprechen improvisieren wir bereits. Wir re/agieren im Moment und im Kontakt mit Impulsen von außen und innen. Mit Kleist gesprochen verfertigen wir, was wir sagen, erst allmählich im Vorgang des Redens. Darüber hinaus „performen“ wir unser Sprechen meist schon recht variantenreich. Insofern ist Sprachimprovisation weit weniger exotisch, als sie erscheinen mag.

weiterlesen

Ich würd’ so gern und trau’ mich nicht

Klangerzeuger erkunden, mit Klängen experimentieren, angstfrei musizieren

Samstag, 12. Januar 2019, 11 – 19 h, Leitung: Matthias Schwabe

Workshop angstfrei musizieren

In diesem Workshop geht es um die Lust am Spiel und am Klang. Zahlreiche klingende Objekte und Kleininstrumente stehen zur Verfügung, die darauf warten, erforscht und zum Klingen gebracht zu werden.

weiterlesen

Improvisation im „Folk Music-Style“

8. – 9. Dezember 2018, Leitung: Alan Bern

Improvisation im Folk-Music Style – Workshop mit Alan Bern

In vielen Volksmusiktraditionen besteht die wichtigste Fähigkeit eines guten Musikers darin, auf der Basis von einfachen Melodien und Harmonien zu improvisieren. Unterschiedliche Möglichkeiten auszuloten, wie man eine Melodie variiert, gehört zu den großen Freuden des Zusammenspiels mit anderen MusikerInnen.weiterlesen

Vocal Adventures

Stimm-Workshop über die Wahrnehmung und den kreativen Umgang mit Zeit, Tönen, Geräuschen, Melodien …

16. – 18. November 2018, Leitung: Lauren Newton

Auf der Basis ihrer Erfahrung in den verschiedensten Jazz-Stilen arbeitet Lauren Newton mit den Teilnehmenden an erweiterten Gesangstechniken, die weit über das Melodiesingen hinausgehen. Das Spektrum der Stimme wird durch die freie Improvisation leichter erreicht bzw. wahrgenommen und jede/r VokalistIn erlangt somit endlose Möglichkeiten zu einer individuellen Klangwelt und zu faszinierender Musik.

weiterlesen

Werkstatt Sprachimprovisation – Sprache, Stimme, Körper

Sonntag, 11. November 2018, Leitung: Rainer Stolz

In unserem täglichen Sprechen improvisieren wir bereits. Wir re/agieren im Moment und im Kontakt mit Impulsen von außen und innen. Mit Kleist gesprochen verfertigen wir, was wir sagen, erst allmählich im Vorgang des Redens. Darüber hinaus „performen“ wir unser Sprechen meist schon recht variantenreich. Insofern ist Sprachimprovisation weit weniger exotisch, als sie erscheinen mag.

weiterlesen

Wind Experience für Bläser

3. – 4. November 2018, Leitung: Ulrike Lentz

Wind Experience für Holzbläser

„Wind Experience“ ist eine von Ulrike Lentz entwickelte Methode für Holzbläser, auf deren Basis es möglich ist, die Spiel- und Ausdrucksmöglichkeiten auf dem eigenen Instrument zu erweitern.weiterlesen

Experimentelles Malen – auf Papier!

3. – 4. November 2018, Leitung: Linda Scheckel

Experimentelles Malen – Workshop mit Linda Scheckel

Mein Ausgangspunkt in der bildnerischen Arbeit ist immer ein spontaner Impuls. Dieser ergreift und trägt mich, bevor der ordnende Gedanke Einwände erheben kann: ein Geruch, eine Bewegung, ein Fragment visueller, akustischer oder anderer Art – ich will diesem subjektiv wahrgenommenen Teilstück der Welt stattgeben und mich, bevor die „Wenns“ und Abers“ kommen, selbst überlisten!weiterlesen

Deep Listening

Klangbewusstsein erweitern nach der Arbeitsweise von Pauline Oliveros

2. – 3. November 2018, Leitung: Ulrike Lentz

Deep Listening studygroup

Pauline Oliveros (1932–2016) gilt als Pionierin in elektronischer Musik und war eine namhafte Komponistin und Improvisatorin. Sie entwickelte DEEP LISTENING (DL) vor diesem beruflichen Hintergrund und gründete das DEEP LISTENING INSTITUT. Ziel der DL-Praxis ist es, das Bewusstsein für Klang zu erweitern. Dieses Bewusstsein zu entwickeln/zu sensibilisieren geht über das „reine“ Hören hinaus und wir wollen uns gemeinsam so viel erschließen, wie es uns – jeweils individuell – möglich ist.weiterlesen

Present Time Composition 2 – Form & Textur(e)

20. – 21. Oktober 2018, Leitung: Alan Bern

Present Time Composition – Workshop mit Alan Bern

Present Time Composition © (PTC) ist ein spezielles Konzept für improvisierte Musik, das von Alan Bern entwickelt wurde. Mit PTC entwickelte Musik verbindet die Spontaneität des Free Jazz mit der strukturellen Klarheit komponierter Musik.weiterlesen

Vom Ton zum Klang – vom Klang zur Musik

12. – 14. Oktober 2018, Leitung: Peter Jarchow

ws_vomtonzumklang

In diesem Wochenendworkshop werden Wege aufgezeigt und erkundet, wie sich einzelne Töne unter Einbeziehung von Rhythmik und Metrik, von Melodie und Harmonie zu funktionierenden Improvisationen entwickeln, die einen programmatischen Bezug haben und vorspielreif sein können.weiterlesen

Improvising the Oriental Way

Praktische Einführung in die Grundlagen von Makam

6. – 7. Oktober 2018, Leitung: Tayfun Guttstadt

Ein Makam, das Grundkonzept aller orientalischen Musik, ist mehr als eine Skala. Es enthält Regeln für die Verwendung der vorgegebenen Töne. Wenn diese Regeln befolgt werden, können sehr unterschiedliche Gefühle mit denselben Skalen oder Tönen erzeugt werden.
weiterlesen

Nicht Tun – Stille und Präsenz als Quellen der Improvisation

Sonntag, 30. September 2018, 11 – 18 h, Leitung: Rainer Stolz

Nicht Tun – Stille und Präsenz in der Improvisation

In diesem spartenübergreifenden Improvisations-Workshop erkunden wir, was passiert, wenn wir „nichts tun“, wenn wir wahrnehmen, unsere Aufmerksamkeit einsetzen und geschehen lassen. Was ist schon da, ohne dass wir extra aktiv werden? Unser Atem, unser Herzschlag, unsere Verbindung zum Boden, unsere kleinen Bewegungen beim „Stillstehen“, der Kontakt zum Instrument oder Material, Geräusche, Licht, Farben und Formen im Raum, zwischenmenschliche Schwingungen, innere Bewegungen usw.

weiterlesen

Performance

28. – 30. September 2018, Leitung: Elisabeth Zündel

Im Gegensatz zur Theaterarbeit geht es in der Performance um das persönliche Thema. Im Grenzbereich von Darstellender und Bildender Kunst, Musik und Bewegung findet das Authentische unter Anwendung verschiedener Performance-Techniken seinen Ausdruck in einer künstlerischen Form. weiterlesen