Der Soup-Atlas im Internet

Unsere Internet-SOUP – eine interaktive Zusammenschau von Videos, Audiodateien, Texten, Bildern, Zeichnungen und Dokumenten des Festivals 2014 – ergänzt das Buch um eine sinnliche und Erkenntnis fördernde Art und Weise.

soup_bild

In der SOUP sind verschiedenste Beiträge des Symposium „Improvisation erforschen – improvisierend forschen“ aufgeführt: Zeichnungen von Fridhelm Klein, Vorträge von Alan Bern, Corinna Eikmeier, Mirio Cosottini, Rogério Costa und Urban Mäder. Sie finden den Mitschnitt eines Konzertes mit Eddie Prevost, Ariel Shibolet, Andrea Neumann und Barre Phillipps und Ausschnitte aus Improvisationen auf der Offenen Bühne. Zu sehen sind die Tanz-Performance des Duos Jean Sasportes (Tanz) Fritz Hauser (Perk.) und Ausschnitte aus der SOUP-Performance während des Festivals 2014 im exploratorium.

Interaktiv nutzbar macht dieses Konvolut die Atlas-Software. Sie wurde entwickelt für das internationale Kunstprojekt „House of Taswir“ (Kuratorin: A.S. Bruckstein Çoruh), um verschiedene künstlerische Medien auf assoziative Weise zu verkoppeln. Die einzelnen Beiträge werden durch einfaches Anklicken immer wieder neu und assoziativ miteinander verknüpft und in unerwartete Beziehungen zu einander gebracht. Durch Doppelklick öffnen sie sich und sind einseh- und anhörbar. Hier erkennen wir Ähnlichkeiten mit interaktiven Improvisationsprozessen, weshalb wir den Atlas als geeignetes Medium für Präsentation und Forschung des exploratorium sehen. Die aktuelle Sammlung (SOUP 2014) bezieht sich auf unsere oben erwähnte Publikation; weitere Materialien – insbesondere aus Bibliothek und Archiv – werden folgen, mit dem Ziel, ein weitgefächertes Spektrum von Informationen und Medien zum Thema Improvisation zu präsentieren und (durchaus unerwartete) Bezüge zwischen diesen Materialien herzustellen.

Sie finden den SOUP-Atlas hier oder indem Sie obiges Bild anklicken.