Sonntag, 26. Mai 2019, 12 – 18 h

Am 22.5.2004 wurde das exploratorium berlin in den Sarotti-Höfen eröffnet. Seit nunmehr 15 Jahren können wir uns in diesen schönen Räumen in vielfältiger Weise der Improvisation widmen. Unsere helle lichtdurchflutete Etage, die Lage inmitten Berlins im legendären Kreuzberger Bergmann-Kiez, umringt von einer bunten Mischung aus Cafés, Restaurants und kleinen Läden – all dies erschien bisher als willkommene Selbstverständlichkeit. Doch seit Sommer 2018 wissen wir, dass wir diese Räume langfristig nicht werden behalten können und uns nach neuen umschauen müssen. Lange sah es sogar danach als, als müssten wir bereits im Sommer 2019 ausziehen.

Deshalb haben wir beschlossen, auf ein großes und aufwändiges Jubiläum zu verzichten und stattdessen mit der einstündigen gemeinsamen Performance „Kunst-Flut“ unsere Räume und deren Umfeld bis hinein in den Kiez durch eine improvisatorische „Flutung“ künstlerisch zu würdigen. Eingeladen teilzunehmen sind VertreterInnen aller Kunstformen und aller Niveaus.

Wir werden uns um 12 h zur gemeinsamen Vorbereitung und Einstimmung treffen. Diese ist für die Teilnahme obligatorisch!

Ab 14 h ist dann auch Publikum willkommen, um uns bei unserem „Happening“ zu begleiten.

Im Anschluss werden wir gemeinsam feiern, Beiträge zum Buffet sind willkommen!

 

Zeitplan:

12 h:

Treffpunkt für alle an der Performance Beteiligten zur gemeinsamen Vorbereitung

14 – 15 h:

Performance KUNST-FLUT: Klang, Bewegung und Bilder füllen Räume, quellen über die Treppenhäuser nach außen und fluten den Kiez.

15 – 18 h:

Wir feiern gemeinsam 15 Jahre exploratorium berlin

 

Zur Teilnahme an der Performance bitte anmelden unter

Eintritt frei, Spenden und Beiträge zum Buffet sind willkommen