Donnerstag, 30. März 2017, 20 h

Konzertreihe “Improvisation International”

Satoko Fujii (J) – Piano
Sophie Agnel (F) – Piano
Natsuki Tamura (J) – Trompete
Christian Pruvost (F) – Trompete
Peter Orins (F) – Schlagzeug
Didier Lasserre (F) – Schlagzeug

Sie teilen einen unersättlichen Appetit auf Klang-Experimente sowie Energie und überbordende Begeisterung, die Mitglieder des Ensembles KAZE, das 2010 als Quartett begann, sich seither aber vergrößert hat. Ihre Vorliebe für die Verdoppelung von Klangfarben und für klangliche Doppeldeutigkeit, wie sie ursprünglich bereits durch die zwei Trompeten gegeben war, wurde nun auf alle Instrumente übertragen. So entstand aus dem Quartett KAZE ein Doppel-(double)Trio und Triple-Duo: TROUBLE KAZE.

Trouble Kaze ist grenzenlos, spielt kreative und zugleich klangmächtige Freie Musik, abstrakt und verspielt, melodisch und geräuschhaft. Zugleich ist das Sextett ein Treffpunkt starker kreativer Persönlichkeiten, die teils in der lokalen französischen, teils in der europäischen und internationalen Szene freier Improvisationsmusik wichtige Akteure sind.

 

Eintritt: 12 / 10 / 6 Euro (Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)

Hier gibt es einen kurzen Überblick über vergangene Konzerte in 2016 & 2017.