Sonntag, 14. Oktober 2018, 20 h (Saal 1)

Konzertreihe “Improvisation International”

Terry Day – Schlagzeug, Perkussion
Mike Figgis – Trompete, Flügelhorn, E-Gitarre
Charlie Hart – Kontrabass, E-Bass, Geige
George Khan – Saxofone, Flöte
Paul Jolly – Bassklarinette, Saxofone, Flöte
Davey Payne – Saxofone, Flöte

Sechs Originalmitglieder der Britischen legendären People Band kommen ins exploratorium berlin und entfachen mit ihrer „uneingeschränkten Herangehensweise an Improvisation“ ihre „anarchischen Energien und radikalen Turbulenzen“ (The Wire)!

Die People Band ist ein in den späten 1960er-Jahren gegründetes Musikerkollektiv, dessen Name in der Britischen Improvisationsszene seither einen mythischen Klang hat und dessen Einfluss für viele jüngere MusikerInnen spürbar wurde. Die Musik der Band ist integrativ: Genre, Stil, Publikum und Umgebung werden insgesamt in den Prozess des Musikmachens einbezogen. Die Musik ist aufregend und kann oft das Innerste berühren. Es existieren keine Beschränkungen auf bestimmte Stile. Durch die Jahrzehnte hat sich die Besetzung immer wieder geändert, die im exploratorium spielende Besetzung war jedoch über die ganze Zeit hinweg eine Konstante. Alle Mitglieder waren stets in vielen verschiedenen Genres aktiv und bringen ihre gesammelten Erfahrungen in die Performances der People Band ein. 1988 übernahmen Mitglieder der People Band in Mike Figgis’ erstem Spielfilm Stormy Monday die Rollen des Krakow Jazz Ensembles.

Eintritt: 15 / 12 / 8 Euro (Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)
Reservierungen unter oder (030) 84 72 10 52.

 

Hier findet sich ein Überblick über vergangene Konzerte in 2017 & 2018.