Sonntag, 7. April 2019, 20 h (Saal 1)

Konzertreihe „Improvisation International“

Tony Oxley (GB/DE) – Elektronik
Stefan Hölker – Perkussion

Tony Oxley ist berühmt als Schlagzeuger und kongenialer Partner von Free Jazz-Legende Cecil Taylor. Weniger bekannt ist seine Arbeit als Elektroniker, die er gemeinsam mit dem Perkussionisten Stefan Hölker im exploratorium präsentiert.

Tony Oxley gehört zu den stilprägenden Schlagzeugern der freien Improvisation. Im vergangenen Juni wurde er 80 Jahre alt und seit fast 60 Jahren ist er als vielseitiger Drummer und Perkussionist aktiv. Mitte der 60er-Jahre spielte er zusammen mit dem Gitarristen Derek Bailey und dem Bassisten Gavin Bryars in dem paradigmatischen Trio Joseph Holbrooke. Mit Bailey und dem Saxophonisten Evan Parker gründete er 1970 auf seine Initiative hin das Label Incus, auf dem infolgedessen zahlreiche der wegweisenden Alben freier Musik erschienen. Früh spielte er in Barry Guys London Jazz Composers‘ Orchestra, später gründete er sein eigenes Großensemble, das Tony Oxley Celebration Orchestra. In kleineren Besetzungen spielte er vielfach mit Pianisten wir Howard Riley, Bill Evans, Paul Bley, Pat Thomas, Alexander von Schlippenbach, Fred van Hove oder Ulrich Gumpert. Vor allem war es aber Free Jazz-Ikone Cecil Taylor, zu dessen festem Duopartner er wurde. Deren jüngst erschienene CD Conversations with Tony Oxley, eine Aufnahme aus der Berliner Philharmonie im Jahr 2008, landete auf der Bestenliste 3-2018 des Preises der deutschen Schallplattenkritik. Zu seinen unzähligen weiteren Kooperationspartnern gehören Anthony Braxton, William Parker, Bill Dixon, Phil Wachsmann, Radu Malfatti, Phil Minton, Tomasz Stanko, Conny und Johannes Bauer, ebenso wie der Lautpoet Ernst Jandl.

Unbekannter ist allerdings Oxleys Arbeit als Elektroakustiker, mit der er Mitte der 70er-Jahre begann und die auf der Aufnahme und Verfremdung von Klängen basiert. Das Konzert im exploratorium ist eine der absolut seltenen Gelegenheiten, diesen Teil Oxleys Schaffen live erleben zu können.

Seine Arbeit mit Samples, CD-Playern und Mischpult präsentiert Oxley im Duo mit dem Perkussionisten Stefan Hölker, mit dem ihn eine seit den 80er-Jahren währende Zusammenarbeit verbindet. Er spielte in Oxleys Celebration Orchestra und Oxley produzierte auch CDs für Hölkers Free Jazz-Gruppen. Seither spielt Hölker in verschiedenen Ensembles freier Musik und in Jazz-Gruppen; zudem arbeitet er regelmäßig als Theatermusiker am einschlägigen Theater am Marienplatz in Krefeld, wo er u. a. Werke von John Cage und Mauricio Kagel aufführte.

Eintritt: 12 / 10 / 6 Euro (Normalpreis / ermäßigt / Berlin-Pass)
Reservierungen bitte per Formular

 

Hier findet sich ein Überblick über vergangene Konzerte in 2018 & 2019.