Über den Nutzen der Theorie beim Improvisieren

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20 h (Saal 1)
Entfällt – Der Termin wird wegen Erkrankung auf 2019 verschoben!

Lecture Performance und Workshop mit Reinhard Gagel

Das Nachdenken über Improvisation und das Wissen über ihre Geschichte – könnte man meinen – vertieft die Bewusstheit des künstlerischen Improvisierens. Viele MusikerInnen sind auch neugierig und wissensdurstig. Andere erachten das Denken nicht produktiv für ihre Kunst. Deshalb stellt Labor #16 dazu Fragen: Über was aber denken wir eigentlich nach? Woher holen wir uns die Informationen? Und wie zeigt sich die Nachwirkung gedanklicher Arbeit im praktischen Musizieren?

Gemeinsam mit dem Publikum möchte ich einen offenen Gedankenaustausch über das Thema und einige praktisch-theoretische Erforschungen durchführen.
Bitte das eigene Instrument mitbringen.

 

Ansprechpartner:

Reinhard Gagel, 0176 59974443,

Anmeldung nicht erforderlich

Eintritt: 5 Euro

 

Einen Überblick über bereits vergangene Laborveranstaltungen gibt es hier.