Skip to main content

Bühne: Improvisation International

Quatuor LGBS

Anouck Genthon, Patricia Bosshard, Marie Schwab, Soizic Lebrat

© Jean-Claude Sarrasin

Ort: exploratorium berlin, Saal

QUATUOR LGBS
Anouck Genthon
(FR/CH): Geige
Patricia Bosshard (CH): Geige
Marie Schwab (CH): Bratsche
Soizic Lebrat (FR): Cello

Bestimmend für das 2017 gegründete französisch-schweizerische Streichquartett Quatuor LGBS ist das vierstimmige Improvisieren mit dem Ziel eines originären Ensemble-Sounds, der sich aus der Konvergenz und Überlagerung komplementärer Klänge zusammensetzt. Das Klangmaterial entfaltet sich kontinuierlich und bleibt stets lebendig und beweglich in seiner eigenen Transformation. Für ihre ungewöhnliche und einzigartige Klangsynergie schöpfen die vier Musikerinnen aus dem Reichtum und der Vielfalt ihrer individuellen und kollektiven Erfahrungen.

Anouck Genthon ist Geigerin. In ihren musikalischen Werken legt sie besonderen Wert auf den Klang und das Hören. Sie erforscht die Möglichkeiten ihres Instruments und entwickelt dabei eine persönliche Sprache, die sich aus Improvisation und Komposition speist. Ihr Interesse am Klang drückt sich auch in Installationen aus, die das Gehen in situ integrieren. Sie lauscht der Umgebung und entwickelt ihre Arbeit aus den Bedingungen, unter denen sich Klang ausbreitet und wie er wahrgenommen wird.

Patricia Bosshard verfolgt einen eigenwilligen und experimentellen Weg. Nach einer klassischen Ausbildung in Montréal, Komposition und Elektroakustik in Genf und Jazz in Lausanne entwickelt sie ihre eigene Sprache, die aus der experimentellen und improvisierten Musik hervorgeht, wobei sie dem Klang besondere Aufmerksamkeit schenkt. Ihre Kompositionen spiegeln ihre Arbeit mit Elektronik und ihre Fragen an die uns umgebende Klangwelt wider.

Die Musik von Marie Schwab spiegelt seit mehreren Jahren ein Anliegen wider, in dem die Kommunikation, die Interdisziplinarität und die zwischenmenschlichen Beziehungen, die den Klang mit dem Raum verbinden, einen zentralen Platz einnehmen. Nach ihrem Violin- und Bratschenstudium in Neuenburg, Zürich, Basel, San Francisco und Benares improvisiert, interpretiert und komponiert sie auf der ganzen Welt mit zahlreichen Partner*innen aus allen Kunstsparten.

Soizic Lebrat ist Künstlerin und Cellistin. Nach ihrer Ausbildung als klassische Musikerin (1. Preis am Konservatorium) und Musikhistorikerin (Promotion in Kulturgeschichte der Musik) erweitert Soizic Lebrat ihre Interpretationspraxis um die der Improvisatorin, Komponistin und Musikforscherin. Sie hat sich einem experimentellen Ansatz verschrieben und realisiert kreative Projekte, die jede ihrer Haltungen hinterfragen und reflektieren und durch das Experimentieren mit den von ihr angewandten Praktiken und Prozessen wissenschaftliche Forschungsräume einbeziehen.

 

19.00: soundwalk mit Thomas Gerwin

Details

Eintritt

15/12/6 € (Normalpreis/ermäßigter Preis/Berlin-Pass)
Die Abendkasse öffnet um 19:30 Uhr. Bitte bezahlen Sie bar. Kartenzahlung ist nicht möglich.

Zugang

Eingang G (Gastronomie)

Das Konzert wird als Livestream auf unserem YouTube-Kanal übertragen: https://www.youtube.com/exploratoriumberlin

Kartenreservierung

*“ zeigt erforderliche Felder an

Auf welchen Namen läuft die Reservierung?*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Abonnieren Sie unseren explo-Newsletter

Der explo-Newsletter informiert Sie wöchentlich über das Programm des exploratorium berlin und wird in deutscher Sprache verschickt.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte E-Mail-Adresse ein.

Aktuelle Programme als Download

Bitte beachten Sie, dass die Programme nur auf Deutsch verfügbar sind.

Adresse

exploratorium berlin

Zossener Straße 24
10961 Berlin (Kreuzberg)

Marheinekeplatz (Bus 248, 20m)
U-Gneisenaustraße (Bus 140, U7, 200m)
U-Mehringdamm (Bus M19, U6, U7, 900m)

Bürozeiten

Mo – Di 10.00 – 14.00
Mi 14.00 – 18.00
Do – Fr 10.00 – 14.00