[responsive_menu_pro]

exploratorium_2022-1

Download des aktuellen Programms

Wir bieten Raum für unendliche Möglichkeiten

Improvisation im exploratorium berlin

    • für Musik und andere Künste,
    • für Profis & Laien,
    • für Jung & Alt
    • für Pädagogen und Wissenschaftlerinnen
    • für alle mit Neugier und Lust auf künstlerische Entdeckungsreisen

Improvisation verstehen wir als eine Art künstlerische Umgangssprache,  die sich als Einstieg ins Musizieren ebenso eignet wie als Kunstform auf hohem Niveau.

Wir bieten die ganze Bandbreite: Konzerte, Workshops & Kurse, Ensembles, Offene Treffpunkte, Gespräche und eine Bibliothek.

Viel Spaß beim Stöbern in unserem Programm!

zum Kalender

Unsere Highlights

2022Fr20Mai20:0022:00EmpfehlungUllén – Santos Silva – Carlsson20:00 - 22:00 exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang CBühne:Improvisation International

Bühne: Ullén – Santos Silva – Carlsson

Zeit/Time

Freitag, 20. 05. 2022 | 20:00 - Freitag, 20. 05. 2022 | 22:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang C

Inhalt/Content

Lisa Ullén (KR/SE) – Klavier
Susana Santos Silva (PT/SE) – Trompete
Erik Carlsson (SE) – Schlagzeug

Das neue Trio der Pianistin Lisa Ullén, der Trompeterin Susana Santos Silva und des Schlagzeugers Erik Carlsson erforscht die Poetik von Klang und die Landschaft explosiver freier Musik. Alle drei Mitglieder sind hochqualifizierte MusikerInnen mit ihrem eigenen einzigartigen Sound und arbeiten seit vielen Jahren in der internationalen Musikszene.

Lisa Ullén ist eine der einflussreichsten Pianistinnen Schwedens in der Free Jazz- und Improvisationsszene sowie in der zeitgenössischen Musik und gilt international als unverwechselbare und kompromisslose Komponistin und Musikerin. Sie tourte in Europa, den USA, Kanada und Japan. Im Oktober 2018 wurde sie vom schwedischen Radio als renommierte Jazzkomponistin des Jahres ausgezeichnet. 2019 erhielt sie den Manifestgala-Preis für ihr 3CD-Album Piano Works.

Susana Santos Silva ist eine portugiesische Trompeterin, Improvisatorin und Komponistin aus Stockholm. Sie wird von der internationalen Presse als eine der stärksten aufstrebenden Stimmen der zeitgenössischen Musik angesehen, als „eine der aufregendsten Improvisator*innen der Welt“ (Downbeat). Sie ist daran interessiert, die Grenzen des Instruments zu erweitern und neue Ausdrucksformen innerhalb der Musik zu erforschen. Sie hat unter anderen mit Fred Frith, Evan Parker, Mat Maneri, Paul Lovens und Hamid Drake gespielt.

Erik Carlsson ist ein improvisierender Perkussionist, der mit seinen wunderbaren Klängen international Gehör findet. Neben Solo-Auftritten ist er auch mit Musikern und Ensembles wie Toshimaru Nakamura, Tetuzi Akiyama, Martin Küchen, Chip Shop Music, Skogen und Mats Gustafssons Swedish Azz zu hören.

 

19.00 soundwalk mit Thomas Gerwin

Eintritt: 12/10/6 € (Normalpreis/ermäßigter Preis/Berlin-Pass)

 

 

Aufnahme: https://www.youtube.com/watch?v=tylBv_IA0dk

2022Sa21Mai(Mai 21)11:00So22(Mai 22)15:00EmpfehlungKunstflut '22interdisziplinäre Raumperformance11:00 - 15:00 (22) exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang CSpielraum:Weitere Angebote

Raumperformance 22

Leitung/Facilitator

Matthias Schwabe

Zeit/Time

Samstag, 21. 05. 2022 | 11:00 - Sonntag, 22. 05. 2022 | 15:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang C

Inhalt/Content

Organisatorische Details || Anmeldeformular

2019 – zum 15. Geburtstag des exploratoriums – gab es bereits eine große Raumperformance im exploratorium, in welche wir neben unseren explo-Räumlichkeiten auch die Treppenhäuser, den Hof und die wunderbaren Keller-Räume in unserem Gebäude einbezogen. Während damals mit nur sehr geringer Vorbereitung agiert wurde, soll das Konzept 2022 vertieft werden, indem wir uns einen Tag lang (mit langer Mittagspause) mit den besonderen Möglichkeiten der Räume und den Besonderheiten des Zusammenspiels in einer (möglicherweise sehr großen) interdisziplinären Formation auseinandersetzen.

Die Aufführung findet am 22. Mai um 14.00 anlässlich der explo-Geburtstagsparty statt.

Interessierte aller Kunstsparten sind willkommen!

Aktuelle Corona-Bestimmungen: Wir bitten um tagesaktuelle Tests. Masken nach eigenem Ermessen.

2022So22Mai14:0019:00EmpfehlungHappy Birthday exploDas explo wird 18 und lässt sich feiern!14:00 - 19:00 exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang CSpielraum:Weitere Angebote

exploratorium berlin_Geburtstag 2022

Zeit/Time

Sonntag, 22. 05. 2022 | 14:00 - Sonntag, 22. 05. 2022 | 19:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang C

Inhalt/Content

Organisatorische Details

Am 22. Mai hat das explo Geburtstag und wird 18 Jahre alt. Endlich volljährig!
Eigentlich wollten wir ja schon in unsere „neue Bude“ umgezogen sein, aber das kann noch ein bisschen dauern, also feiern wir unsere Party in den Sarotti-Höfen. Und weil unsere Lieblings-Parties improvisatorische Performances sind, geht es um 14.00 auch gleich mit der „Kunstflut ’22“ los: Klänge, Bewegungen und Bilder entstehen in unseren explo-Räumen und fluten dann über die Treppenhäuser in den Hof und in die Keller-Räume.

Danach wird ganz konventionell gefeiert – mit leckerem Essen und interessanten Begegnungen & Gesprächen. Beiträge zum Buffet sind willkommen!

Wer aktiv an der Performance teilnehmen will, möge sich bitte hier zur Vorbereitung anmelden: https://exploratorium-berlin.de/veranstaltung/interdisziplinaere-raumperformance-22-1/

Aktuelle Corona-Bestimmungen: Wir bitten um tagesaktuelle Tests. Masken nach eigenem Ermessen.

Zum Kalender

Warum Improvisation?

Improvisation bietet uns die Möglichkeit selbst Musik zu erfinden, und zwar ganz ohne Noten. Das Besondere an dieser Form der Kreativität ist, dass sie in der Gruppe stattfindet. Wie in einem guten Gespräch inspirieren sich die SpielerInnen gegenseitig und können so Ideen entwickeln, auf die sie alleine nicht gekommen wären.

Im exploratorium steht die sogenannte Freie Improvisation im Mittelpunkt, die keine Skalen, Harmonie- oder Rhythmus-Schemata braucht. Der Klang an sich ist das musikalische Material.

Frei improvisieren(d) lernen heißt: Gestaltungserfahrungen sammeln, Musik „von innen heraus“ verstehen lernen und sich einlassen auf den musikalischen Fluss. Das erfordert Wachheit im Augenblick und intensives Lauschen auf die MitspielerInnen wie auf den kollektiven musikalischen Prozess,

Frei improvisieren, das bedeutet in jedem Moment selbstverantwortlich handeln, Eigenes einbringen und zugleich als Kollektiv agieren. Dies zu lernen, heißt fürs Leben zu lernen. Dies im Konzert zu erleben, heißt an einem besonderen Abenteuer teilzuhaben.

Das exploratorium berlin
ermöglicht:

Laien & MusikerInnen

erste Erfahrungen mit Improvisation zu sammeln und Kontakte zu knüpfen

 

PädagogInnen

Konzepte für ein lebendiges improvisatorisches Musizieren kennen zu lernen

ImprovisatorInnen

eigene Fähigkeiten zu vertiefen,
neue Erfahrungen zu sammeln und neue MitspielerInnen kennen zu lernen

MusikerInnen & Ensembles

Konzerte zu geben, auch in Zusammen- Arbeit mit KünstlerInnen aus anderen Sparten

begeisterten
ZuhörerInnen

Konzerte von jungen Ensembles bis zu international prominenten MusikerInnen zu erleben

  • Aktuelles

Holler Box
X