Skip to main content

Lernraum: Wochenend Workshops

Present Time Composition (PTC©)

Kompositorisches Denken als Steuerung der Improvisation

© exploratorium berlin

Leitung: Alan Bern

Ort: exploratorium Berlin, Saal

Workshopsprachen: Deutsch und Englisch

Present-Time Composition, oder PTC©, ist eine einzigartige Methode zur Schaffung von Musik, Tanz, Theater oder anderen darstellenden Künsten, bei der Einzel- und Gruppenimprovisationen durch kompositorisches Denken unterstützt werden. Sie wurde 2005 von Alan Bern erfunden und seither in Workshops an Konservatorien, Musikinstituten, Festivals und mit Performance-Gruppen in Europa und Nordamerika weiterentwickelt.

PTC© ist sowohl ein spezifisches Performance-Konzept als auch eine Schritt-für-Schritt-Methode, um die Fähigkeiten zu entwickeln, auf diese Weise zu performen. Die Methode beginnt mit Übungen, die unser Bewusstsein für den Fluss von Impulsen schulen, der ständig in jedem von uns aktiv ist. Dies ähnelt in gewisser Weise der Meditation, aber bei PTC© geht es darum, die Aufmerksamkeit auf den Inhalt der unwillkürlichen Impulse zu richten, damit wir auf sie reagieren können, und nicht darum, den Geist „zur Ruhe zu bringen“. Für viele Menschen sind diese ersten Schritte in PTC© bereits eine Offenbarung, die die Art und Weise verändert, wie sie sich selbst und die Welt um sich herum erleben.

Sobald wir die Fähigkeit haben, Impulse wahrzunehmen und auf sie zu reagieren, beginnen wir, sie mit höheren Informationsebenen zu „beladen“, die aus kompositorischem, choreographischem oder theatralischem Denken stammen. Durch diesen Prozess nehmen die Impulse künstlerische Komplexität an und werden zu einer ununterbrochenen Ressource für künstlerisches Schaffen. 

In diesem PTC©-Workshop für Musik werden wir mit verschiedenen Arten von Übungen arbeiten, darunter: i) Impulse (wie oben kurz beschrieben), ii) Konstellationen (die zwischenmenschlichen Dimensionen von Impulsen und Aktionen), iii) kontinuierliche Duos (Hinzufügen von kompositorischem Denken zur Improvisation) und iv) gecoachte Performance (Einbeziehung von Impulsen, die von einem externen Coach in die Improvisation kommen).

Instrumentalist*innen und Vokalist*innen sind in diesem Workshop willkommen. Er ist unabhängig von der Musikrichtung (wie Jazz oder Klassik) und es sind keine Vorkenntnisse in Musikimprovisation erforderlich. Er ist nicht für Instrumental- oder Gesangsanfänger*innen geeignet: Um teilzunehmen, sollten Sie Ihr Instrument technisch gut beherrschen. Am wichtigsten sind ein offener Geist und ein offenes Ohr sowie die Neugierde, wie unser inneres Bewusstsein und der äußere musikalische Klang tief miteinander verbunden sein können.

Details

Leitung Alan Bern
Kurszeiten

Samstag 10.00–18.00
Sonntag 10.00–18.00

Kursgebühr

120/100 € (Normalpreis/ermäßigt)

Kontakt

Alan Bern
E-Mail an Alan Bern

Anmeldung

Per Formular bis 7. September 2024

Anmeldung

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Abonnieren Sie unseren explo-Newsletter

Der explo-Newsletter informiert Sie wöchentlich über das Programm des exploratorium berlin und wird in deutscher Sprache verschickt.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte E-Mail-Adresse ein.

Aktuelle Programme als Download

Bitte beachten Sie, dass die Programme nur auf Deutsch verfügbar sind.

Adresse

exploratorium berlin

Zossener Straße 24
10961 Berlin (Kreuzberg)

Marheinekeplatz (Bus 248, 20m)
U-Gneisenaustraße (Bus 140, U7, 200m)
U-Mehringdamm (Bus M19, U6, U7, 900m)

Bürozeiten

Mo – Di 10.00 – 14.00
Mi 14.00 – 18.00
Do – Fr 10.00 – 14.00