exploratorium_2022-1

Download des aktuellen Programms

Spielraum

Improvisatorische Formate der Begegnung und des Austauschs in und mit den Künsten

Sie bieten die Möglichkeiten, künstlerisch Gleichgesinnte zu treffen und sich gemeinsam auszuprobieren, in unterschiedlichen improvisatorischen Settings und in Interaktion mit verschiedenen Künsten.

Bühne

Lernraum

Spielraum

Denkraum

Junges explo

2022Sa01Okt18:0020:00Nichts und alles18:00 - 20:00 exploratorium berlin, Saal 2, Aufgang DSpielraum:Weitere Angebote

Spielraum Nichts & Alles Helmut Bieler-Wendt

Zeit/Time

Samstag, 01. 10. 2022 | 18:00 - Samstag, 01. 10. 2022 | 20:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 2, Aufgang D

Inhalt/Content

Zum Anmeldeformular und den organisatorischen Details bitte ganz nach unten scrollen!

Treffpunkt für Musiktherapeut*innen und Musiker*innen in der Sterbebegleitung
Musik kann in Klangbildern und Tonfolgen Ängste Sterbender und Angehöriger mildern oder sogar auflösen. Musik kann wohltuend sein. Sie kann angenehme Erinnerungen wecken und anregen. Die Gefühle von Verzweiflung und Einsamkeit können einen Ort in der Musik finden. Sie spendet Trost.

Die Quintessenz: Musik begleitet.

Dieser Treffpunkt bietet Raum für praktischen und theoretischen Austausch auf der Grundlage gemeinsamer Improvisation.

Kommende Termine bis Januar 2023
03.09. | 01.10. | 05.11. | 03.12. | 07.01.
Achtung, ab September 2022 finden die Treffen jeweils samstags um 18.00–22.00 statt!

 

Aktuelle Corona-Bestimmungen: Wir bitten um tagesaktuelle Tests. Masken nach eigenem Ermessen.

 

 

 

2022Do06Okt18:0020:00Theater-Klang-DirektDas Theater der Zuschauer18:00 - 20:00 exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang CSpielraum:Weitere Angebote

Theater-Klang-Direkt

Zeit/Time

Donnerstag, 06. 10. 2022 | 18:00 - Donnerstag, 06. 10. 2022 | 20:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang C

Inhalt/Content

Zu den organisatorischen Details bitte nach unten scrollen!

Theater Direkt (Instant Theatre) ist eine Form des Improvisationstheaters, bei der das Publikum oder eine Gruppe aus dem Moment heraus fiktive Geschichten erfindet und szenisch umsetzt. Jeweils an einem Donnerstagabend starten wir das Experiment Theater-Klang-Direkt, erfinden eigene Geschichten und verwandeln sie in Klang, Bewegung und Theater.

Vorerfahrung ist möglich, aber nicht nötig.
Die Teilnahme ist freiwillig, Zuschauen und Zuhören ebenso möglich.
Instrumente können mitgebracht werden, sind aber auch vorhanden.
Keine Altersbegrenzung, alle sind willkommen.

Termine bis November 2022
09.06. | 06.10. | 24.11.

Die im exploratorium aktuell gültigen Corona-Regelungen sind hier zu finden.

2022Fr07Okt19:3022:00Offene Bühne Poesie & Musik19:30 - 22:00 exploratorium berlin, Saal 2, Aufgang DSpielraum:Offene Bühnen

Offene Bühne Poesie und Musik

Zeit/Time

Freitag, 07. 10. 2022 | 19:30 - Freitag, 07. 10. 2022 | 22:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 2, Aufgang D

Inhalt/Content

Zu den organisatorischen Details bitte ganz nach unten scrollen!

Bei dieser Offenen Bühne begegnen sich poetische Texte und Musik in einem Raum für Improvisation. Eingeladen sind alle, die Lust haben, sich musikalisch, poetisch oder rezitatorisch zu beteiligen, um derartige Begegnungsweisen spielerisch zu erkunden. Auch andere Formen der Improvisation (z. B. Tanz, Malerei oder Darstellendes Spiel) sind im kreativen Austausch willkommen.

Bei den Texten – bitte mitbringen!, wenn möglich mit Kopien – kann es sich um Gedichte oder poetische Fragmente handeln, um Wortmaterial jedweder Art, das poetisch zweckentfremdet wird, oder um improvisiertes, aus der Interaktion und dem Moment heraus entstehendes Sprechen.

Perkussionsinstrumente und ein Flügel sind vorhanden.

Kommende Termine bis Januar 2023
01.07. | 26.08. | 07.10. | 11.11. | 02.12. | 20.01.

 

Aktuelle Corona-Bestimmungen: Wir bitten um tagesaktuelle Tests. Masken nach eigenem Ermessen.

 

2022Do13Okt19:0019:45Berlin mit den Ohren – explo soundwalks19:00 - 19:45 exploratorium berlin, Treffpunkt im Hof vor Aufgang CSpielraum:Weitere Angebote

Spielraum soundwalks Thomas Gerwin

Zeit/Time

Donnerstag, 13. 10. 2022 | 19:00 - Donnerstag, 13. 10. 2022 | 19:45

Ort/Location

exploratorium berlin, Treffpunkt im Hof vor Aufgang C

Inhalt/Content

Zum Anmeldeformular und den organisatorischen Details bitte ganz nach unten scrollen!

 
John Cage sagte: „Ein Geräusch wird als störend empfunden – es sei denn, man hört ihm zu.“
R. Murray Schafer ging 1971 in seiner Studie The Tuning of the World noch weiter und erkannte die Klänge unserer alltäglichen Umwelt als essentiell wichtig für das Wohlbefinden und sogar die Gesundheit des Menschen. Die Qualität und die Balance dieser regelhaften Zusammenklänge eines Soundscape (einer Klanglandschaft) zu verbessern und zu stabilisieren, ist das Hauptanliegen der mittlerweile weltweit bedeutenden Bewegung der „akustischen Ökologie“.

Die „explo-soundwalks“ sind entspannte Exkursionen in die mannigfaltige „Symphonie des Alltags“. Die Gruppe unternimmt eine Hör-Reise durch verschiedene interessant klingende Orte rund um das exploratorium.

Die soundwalks finden jeweils vor einem unserer Konzerte statt und werden so terminiert sein, dass alle Teilnehmenden rechtzeitig zum Konzert wieder zurück im exploratorium sind.

Termine bis Januar 2023
Do 07.07. | Do 01.09. | Do 13.10. | Do 17.11. | Fr 27.01.

 

Im Freien gelten keine besonderen Corona-Regelungen. Wir empfehlen jedoch, Abstand zueinander zu halten.

2022So16Okt19:0022:00Offene Bühnefür Improvisation in Musik und anderen Künsten19:00 - 22:00 exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang CSpielraum:Offene Bühnen

Spielraum Offene Bühne Matthias Schwabe

Zeit/Time

Sonntag, 16. 10. 2022 | 19:00 - Sonntag, 16. 10. 2022 | 22:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang C

Inhalt/Content

Zu den organisatorischen Details bitte ganz nach unten scrollen!

 

Die Offene Bühne ist ein Angebot an Improvisationserfahrene in Musik und anderen Künsten, sich einmal monatlich in Adhoc-Besetzungen (deren Zusammensetzung wir auslosen) künstlerisch auszutauschen. Dabei geht es um Freie Improvisation. Vorgaben gibt es nicht, die Performance entsteht allein aus dem gegenseitigen Sich-Wahrnehmen und dem Aufeinander-Reagieren.
Zur Teilnahme eingeladen sind alle, die bereits Vorerfahrungen mit Freier Improvisation gesammelt haben.

VertreterInnen aller Kunstformen sind willkommen, ebenso ZuhörerInnen.

Termine bis Januar 2023
28.08. | 18.09. | 16.10. | 13.11. | 18.12. | 15.01.

Anmeldung nicht erforderlich

Aktuelle Corona-Bestimmungen: Wir bitten um tagesaktuelle Tests. Masken nach eigenem Ermessen.

2022Sa22Okt15:0017:30GrenzgängeExperimentierfeld „Stimme, Klang und Bewegung“ 15:00 - 17:30 exploratorium berlin, Saal 2, Aufgang DSpielraum:Offene Bühnen

Spielraum, Grenzgänge

Zeit/Time

Samstag, 22. 10. 2022 | 15:00 - Samstag, 22. 10. 2022 | 17:30

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 2, Aufgang D

Inhalt/Content

Zu den organisatorischen Details bitte ganz nach unten scrollen!

Experimentieren mit Ideen und Formen, die im Grenzgang zwischen Stimme, Klang und Bewegung liegen. Das Beziehungsgeflecht zwischen Stimme, Instrument, Körper und Bewegung für sich selbst erforschen und im gemeinsamen Spiel(en) und der Begegnung mit anderen weiterentwickeln.

Für Leute mit Improvisationserfahrung, die sich entweder im Klang – Stimme oder Instrument – oder in der Bewegung zu Hause fühlen. Für Leute, die Lust haben, ins jeweils andere Gebiet vorzudringen und Wege suchen, beides miteinander zu verbinden. Für Improvisierende, die sich im geschützten Raum ausprobieren und über das Erlebte austauschen wollen und an einer regelmäßigen Zusammenarbeit und möglichen Ensemble-Gründung interessiert sind.

Bitte Bewegungskleidung mitbringen.

Kommende Termine bis Januar 2023
25.06. | 22.10. | 21.01.


Alle im exploratorium aktuell gültigen Corona-Regelungen sind
hier zu finden.

 

2022So23Okt19:3022:00Improvisation als Lebenskunst!? #23Spur 23: Die Kraft der Imperfektion19:30 - 22:00 exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang CSpielraum:Lebenskunst

Claudia Hoppe Lebenskunst

Zeit/Time

Sonntag, 23. 10. 2022 | 19:30 - Sonntag, 23. 10. 2022 | 22:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang C

Inhalt/Content

Organisatorische Details || Anmeldeformular

 

Workshop & Gespräch mit Claudia Hoppe (Improvisationstheater) und Rainer Stolz

Wir leben in einer Hochglanzwelt, in der wir schon als Kinder und Jugendliche auf Performance und Perfektion getrimmt werden. Scheitern ist nicht erlaubt oder zumindest nicht gerne gesehen. Für mich war es eine unfassbare Befreiung, als ich das erste Mal Impro-Theater gespielt habe – denn hier hieß es plötzlich „scheiter heiter“, und es gab kein Richtig und kein Falsch. Das erste Mal in meinem Leben habe ich mich nicht unter Druck gefühlt, etwas „abliefern“ zu müssen; ich durfte einfach so sein, wie es mir entsprach. Deshalb habe ich ein paar Jahre später das Impro-Theater zu meinem Beruf gemacht und unterrichte seitdem selbst.

In diesem Workshop erleben wir die grundlegenden Haltungen des improvisierten Theaters anhand einiger leichter Übungen. Insbesondere das Prinzip des Annehmens / der Akzeptanz wird dabei im Mittelpunkt stehen – aber auch das fröhliche Scheitern und die Idee, im Moment zu agieren und den Fokus weg von Planung und Bewertung und hin zu den Mitspielenden zu richten. Ihr erfahrt am eigenen Leib, welch entspannende und heilsame Wirkung dies haben kann. Die Szenen und Geschichten, die dabei entstehen, sind oft gerade deshalb lustig, WEIL sie nicht perfekt sind.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit.

Claudia Hoppe ist Trainerin und Coach für Improvisiertes Theater und Angewandte Improvisation.

www.claudiahoppe.com

 

Reihe: Improvisation als Lebenskunst!?

Improvisiert wird einerseits in der Musik, im Tanz oder im Theater – andererseits in Lebensfeldern wie der Kommunikation, in Beziehungen, im Leben mit Kindern, in Lern- und Arbeitsprozessen, in der Selbstorganisation, im Coaching, in Therapie und Selbsterfahrung. Im Rahmen dieser Reihe bieten Dozent*innen aus verschiedenen Bereichen Aspekte ihrer improvisatorischen Arbeit zwischen Kunst und Lebenskunst in einem Workshop zur praktischen Erkundung und in einem Gespräch zur Reflexion an. Alle Interessierten sind zum Erfahrungsaustausch und zum gemeinsamen Forschen herzlich willkommen!

 

Leitfragen der Reihe sind:

Was erfahren, was lernen wir im Spiel mit Improvisation über und für das alltägliche Leben?
Inwiefern unterstützt uns Improvisation dabei, mit Herausforderungen und Krisen persönlicher, sozialer oder gesellschaftlicher Art umzugehen?
In welchen Lebens-, Arbeits- und Gesellschaftsbereichen bietet sich ein Transfer improvisatorischer Formate, Werkzeuge und Grundhaltungen an?
Was trägt Improvisation zu einem guten Leben, zu Vielfalt, Kooperation und Frieden bei?

 

Weitere Termine in der Reihe Improvisation als Lebenskunst!?:

Sonntag, 11.09.2022
 Spur 22: Wege und Umwege – Workshop & Gespräch mit Thomas Gerwin (Musik im Raum) und Rainer Stolz

Sonntag, 04.12.2022:
Spur 24: Treffpunkt Körper – Workshop & Gespräch mit Javier Cura (The Ecological Body) und Rainer Stolz

 

Die Termine können einzeln oder in Folge besucht werden.
Gastgeber der Reihe ist Rainer Stolz, Autor und Dozent am exploratorium berlin.

 

Die aktuell gültigen Corona-Regeln sind hier zusammengefasst.