exploratorium_2022-1

Download des aktuellen Programms

Im Workshop-Archiv finden sich unsere Ankündigungen zu Workshops ab Januar 2020. Für weiter zurück liegende Workshops informieren Sie sich bitte in unseren alten Programmheften.

2022Fr02Dez(Dez 2)18:00So04(Dez 4)15:30Spielregelgeleitetes ImprovisierenWorkshop für methodisch Interessierte18:00 - 15:30 (4) exploratorium berlin, Saal 2, Aufgang DLernraum:Wochenend-Workshop,Fortbildungen Leitung/Facilitator: Matthias Schwabe

Leitung/Facilitator

Matthias Schwabe

Zeit/Time

Freitag, 02. 12. 2022 | 18:00 - Sonntag, 04. 12. 2022 | 15:30

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 2, Aufgang D

Inhalt/Content

Organisatorische Details || Anmeldeformular

Dieser Workshop bietet die Gelegenheit den Fundus an musikalischen Improvisations-Spielregeln von Lilli Friedemann und Matthias Schwabe gemeinsam zu durchforsten und methodisch zu reflektieren.

Lilli Friedemann (1906-91) war eine Pionierin in Sachen Vermittlung von musikalischer Improvisation. Seit den 1960er-Jahren entwickelte sie eine Arbeitsweise, die sich an ganz verschiedenartige Zielgruppen richtete: Kinder und Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene, musikalische Laien und Berufsmusiker*innen.

Dafür erfand sie zahlreiche Spielregeln, die stilistisch sowohl in traditioneller wie auch in experimenteller Musik anzusiedeln sind und die Lust am Spiel mit elementaren Gestaltungserfahrungen verbanden. Insbesondere ihre beiden letzten Bücher „Einstiege in neue Klangbereiche durch Gruppenimprovisation“ (1973) und „Trommeln-Tanzen Tönen“ (1983) bieten einen großartigen Fundus an Spielregeln.

Matthias Schwabe war seit 1979 Schüler, später Assistent und rechte Hand von Lilli Friedemann. Sein 1992 erschienenes Buch „Musik spielend erfinden“ enthält 55 weitere Spielregeln, die auf Lilli Friedemanns Arbeitsweise basieren und den Spielregelschatz ergänzen.

Der Workshop richtet sich an Menschen, die die Arbeitsweise von Lilli Friedemann näher kennenlernen und ihr eigenes Spielregelrepertoire erweitern wollen. Neben dem praktischen Ausprobieren wird auch Raum sein, über die eigenen Erfahrungen mit den Spielregeln und über die Besonderheiten dieses Ansatzes nachzudenken und zu diskutieren.

 

Alle im exploratorium aktuell gültigen Corona-Regelungen sind hier zu finden.

2022Sa03Dez(Dez 3)11:00So04(Dez 4)17:00Super Librum CantareMehrstimmige Renaissance-Improvisation11:00 - 17:00 (4) exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang CLernraum:Wochenend-Workshop Leitung/Facilitator: Ariane Jeßulat

Workshop Ariane Jeßulat

Leitung/Facilitator

Ariane Jeßulat

Zeit/Time

Samstag, 03. 12. 2022 | 11:00 - Sonntag, 04. 12. 2022 | 17:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang C

Inhalt/Content

Organisatorische Details || Anmeldeformular

Auch wenn es zunächst unvollstellbar schwierig scheint, im Stil von Josquin, Ockeghem und Lasso oder gar Palestrina mehrstimmig zu improvisieren, sind doch einige Grundlagen sehr schnell zu erlernen und klingen in einer Gruppe ab vier SängerInnen schon nach kurzer Zeit überraschend gut. Erstaunlich ist, dass Verhaltensweisen des Gruppenimprovisierens in diesem Stil gar nicht so sehr von freier Improvisation abweichen.

Der Wochenend-Kurs richtet sich an alle, die mehrstimmige Vokalimprovisation, historische Solmisation und Kanons nach den Regeln des 15.–17. Jahrhunderts erlernen wollen. Teilnahme mit Instrumenten, besonders Streich- oder Blasinstrumente oder Perkussion, ist möglich und erwünscht.

Alle im exploratorium aktuell gültigen Corona-Regelungen sind hier zu finden.

2022Sa10Dez15:0017:00EmpfehlungKandinsky – die Sprache der KünsteVom Konkreten zum Abstrakten auf der Bühne15:00 - 17:00 exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang CLernraum:Wochenend-Workshop Leitung/Facilitator: Arila Siegert und Team

Workshop zu Kandinsky 2022-12

Leitung/Facilitator

Arila Siegert und Team

Zeit/Time

Samstag, 10. 12. 2022 | 15:00 - Samstag, 10. 12. 2022 | 17:00

Ort/Location

exploratorium berlin, Saal 1, Aufgang C

Inhalt/Content

Organisatorische Details || Anmeldeformular

Workshop für Musiker*-, Tänzer*-, und Schauspieler*innen

Leitung: Arila Siegert, Regisseurin/Choreografin | Ali N. Askin, Komponist | Helge Leiberg, Maler am Overhead Projektor | Carola Cohen-Friedlaender, Dramaturgin

Wir wenden uns an kreative, improvisationsfreudige und eigenschöpferische Menschen, die künstlerisch arbeiten. Sie müssten bereit und in der Lage sein, aus der Improvisation heraus ihre künstlerische Auseinandersetzung mit den theatralischen Ideen von Kandinsky praktisch zu erproben. Es geht um schöpferische Erfahrung.
Alle sollten bitte in einfarbiger Trainings-Kleidung erscheinen, in der sie sich gut bewegen können. Es wird barfuß oder in Socken gearbeitet.

Kurzvortrag Carola Cohen-Friedlaender: Einführung in die Synthese der Künste bei Kandinsky

          Ausbruch aus dem Bild in die theatralische Aktion: Bewegung-Raum-Farbe-Klang

Arila Siegert: Von Innen nach Außen

          1. Der Klang der Bewegung
          Kurze, praktische und theoretische Einführung in die drei Erscheinungsformen der Materie: Raum-Dynamik-Zeit
          Es werden Aufgaben gestellt. Ein und dieselbe Idee wird konfrontiert mit den einzelnen Künsten.

Ali N. Askin: „Zum Raum wird hier die Zeit“ (R. Wagner „Parsifal“)

          2. Klang der Musik als theatralische Aktion im Raum
          Musik als Zeit-Kunst wird konfrontiert mit dem Klang der anderen Künste
          Wie ist das Verhältnis von Musik zu Bewegung/Raum/Farbe/Licht?

– Pause –

Kurzvortrag Carola Cohen-Friedlaender: Was ist Abstraktion?

Helge Leiberg: Das Farbkonzept bei Kandinsky

          3. Der Klang der Farben und die theatralische Aktion
          -dazu Klang der Farbe: zur Bewegung, zum Raum, zum Klang als künstlerisches Ausdrucksmittel

Gruppen-Improvisieren zu Textsplittern aus Bühnenkompositionen von Kandinsky.

Kurzvortrag Carola Cohen-Friedlaender: Die Objektivisten und die Subjektivisten

Dieser Workshop findet anlässlich zweier Aufführungen von Kandinskys Bühnenkomposition Über die Mauer am 10. und 11. Dezember im exploratorium statt.
10. Dezember, 20.00: Über die Mauer
11. Dezember, 20.00: Über die Mauer

 

Alle im exploratorium aktuell gültigen Corona-Regelungen sind hier zu finden.