Liebe Freundinnen und Freunde der Improvisation,

willkommen auf der Website des exploratorium berlin, Veranstaltungszentrum für improvisierte Musik und kreative Musikpädagogik.
Die musikalische Improvisation, aber auch das Improvisieren in anderen Kunstformen – Bewegung, Theater u.a. –  steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.
Frei improvisierte experimentelle Musik im Konzert live erleben, improvisieren lernen (auch ohne Vorkenntnisse!), vorhandene improvisatorische Erfahrungen vertiefen, Konzepte für das Improvisieren mit verschiedenen Zielgruppen kennen lernen, andere Improvisations-Interessierte treffen und sich mit ihnen im freien Spiel austauschen, in speziellen Veranstaltungen über Improvisation reflektieren und in einer kleinen Fachbibliothek Texte darüber lesen: all das ist im exploratorium berlin möglich.

Wir bieten eine große Auswahl an Wochenendworkshops und regelmäßigen Kursen.
Ungefähr alle drei Wochen veranstalten wir ein Konzert, i.d.R. mit MusikerInnen der internationalen Improvisationsszene.
Daneben und drumherum gibt es eine Vielzahl an Improvisations-Treffs, von der Offenen Bühne bis zum Geigensalat, von der Offhandopera bis zum Treffpunkt für InstrumentallehrerInnen – die meisten davon übrigens kostenfrei.
Und unsere Bibliothek erwartet Sie mit einem Großteil der Fachliteratur, die zum Thema Improvisation existiert.

Aktuelles:

Cover_15-2Unser neues Programmheft für den Zeitraum September 2015 – Januar 2016 ist fertig! Sie können es nebenstehend herunterladen (einfach auf das Bild klicken) oder in dieser Website blättern. Seit Mitte Juli liegt es auch in gedruckter Version im exploratorium aus.

Für diesen neuen Programmzeitraum haben uns wieder so einiges einfallen lassen. So wird Joëlle Léandre, französische Kontrabassistin und international renommierte Improvisationsmusikerin, unser „special guest“ sein: live zu erleben im Konzert am 10. Dezember gemeinsam mit Gunda Gottschalk und Carl-Ludwig Hübsch sowie vom 11. bis 13. Dezember als Leiterin unseres Wochenendworkshop spezial, der sich an alle richtet, die schon Erfahrungen mit Improvisation haben und auf der Suche nach neuen Anregungen und der Begegnung mit spannenden Musikerpersönlichkeiten sind.

Zu den weiteren neuen und ungewöhnlichen Programmangeboten gehört der Workshop Street Art Music, der sich der Vertonung von Street Art Zeichentrickfilmen widmet sowie das „Gastspiel“ von Alan Berns einwöchiger The Other Music Academy während der Herbstferien.

Für Musikinteressierte der jüngeren Generation bieten wir The Youngsters, ein Ensemble für Jugendliche ab 11 Jahren sowie als Konzertangebot speziell für Familien Ungewöhnliche Klänge – unerhörte Musik.

Wie immer haben wir zahlreiche spannende MusikerInnen der internationalen Szene für unsere Konzerte eingeladen, wie immer steht ein breitgefächertes Angebot an Wochendworkshops und regelmäßigen Kursen mit verschiedenen kompetenten DozentInnen zur Verfügung und wie immer wird all das eingerahmt von unserer bunten Palette an Improvisations-Treffs.

Näheres finden Sie auf auf dieser Website unter dem Menü Unser Programm.

Viel Spaß & Erfolg beim Stöbern in unserem Angebot und bis bald im
exploratorium berlin!

Matthias Schwabe

 

Das exploratorium berlin ist ein Projekt der Lilli-Friedemann-Stiftung für improvisierte Musik und kreative Musikpädagogik

Näheres zum exploratorium findet sich übrigens auch bei Wikipedia.